Was beim Gäste-WLAN zu beachten ist!

 Haben Sie sich schon öfter die Frage gestellt, ob sich ein Internet Hotspot in Ihrem Restaurant lohnt? Sollten Sie Ihren Kunden einen Zugang zum WLAN bereitstellen? Wir sagen: Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um die Digitalisierung in Ihrer Gastronomie weiter voranzutreiben! Halten Sie mit der Gäste-WLAN Implementierung Ihren Konkurrenten Stand und bleiben langfristig konkurrenzfähig. Stellen Sie Ihren Gästen einen Internetzugang in Ihrer Gastronomie zur Verfügung und ziehen damit sogar mehr Kundschaft an. Werden Sie mit Ihrer Gastronomie zum Hotspot und locken Gäste nicht nur mit leckeren Speisen und Getränken, sondern auch mit Ihrem kostenlosen Zugang zum Gäste-WLAN damit Ihre Gäste stets online sind.

Um eine ausreichende Sicherheit bei der Herausgabe des Netzzugangs zu gewährleisten und einen Kontrollverlust in Ihrer Gastronomie zu verhindern, ist es ratsam, einen gesonderten Gastzugang anzulegen. Der separate Gastzugang bildet dann ein eigenes Netzwerk neben Ihrem Heimnetzwerk. Das Gäste-WLAN läuft zwar über den gleichen Router, dennoch hat jeder Zugang eine eigene Kennung und ein eigenes Passwort. So können Sie die Security Ihrer Daten beim Einrichten stets gewährleisten und verhindern, dass Gäste unabsichtlich Viren durch das WLAN einschleusen.

Was bringt ein Gast-WLAN?

Der Gastzugang für Ihre Gastronomie gewährt nicht nur Ihrer Kundschaft die Nutzung des Internets, sondern auch Ihrem Personal oder Familienangehörigen. Der Router ermöglicht es durch seine Firewall, Viren und andere Gefährdungen aufzuhalten, mit denen die Geräte von Gästen infiziert sein können. Online Security ist hierbei also ein Wichtiges Stichwort. Das Gäste-WLAN erlaubt keinen Zugriff auf die Geräte Ihres Heimnetzwerkes der Gastronomie. Das Einrichten von zwei Netzwerken mit jeweils einem anderen Passwort ist für eine ausreichende WLAN Security also unbedingt erforderlich.

Die Kundschaft fragt häufig nach einem Gäste-WLAN, nutzen Sie das Potential der Digitalisierung und implementieren Sie gleichzeitig Werbemaßnahmen. Wie wäre es denn beispielsweise mit einer Online Challenge für Gäste auf Social Media? Ihre Kunden können durch das Gast-WLAN ein Foto oder Video von den bestellten Speisen und Getränken posten, um einen Rabattgutschein oder ein gratis Produkt zu gewinnen. Selbstverständlich müssen Ihre Speisen dafür auch optisch einiges her machen. Mit Gerichten, die „instagrammable“ sind, werden Sie mit Ihrer Gastronomie schnell zum Hotspot Ihrer Stadt und das nicht nur wegen dem kostenlosen WLAN.

 Gäste-WLAN

Wie kann ich ein Gast-WLAN einrichten?

Eine gute Nachricht vorab, wer ein Gäste-WLAN zur Verfügung stellen möchte, benötigt kein weiteres Gerät oder zusätzliches Kabel. In der Regel haben Router die Möglichkeit, einen Gastzugang anzulegen. Das Gäste-WLAN lässt sich häufig in wenigen Schritten einrichten.

    1. Geben Sie in den Browser die Router IP-Adresse ein, diese finden Sie im Benutzerhandbuch.
    2. Loggen Sie sich im Anschluss daran mit dem Benutzernamen und Administrator Passwort ein. Für mehr Security empfehlen wir, beides beim Einrichten Ihres Heimnetzwerkes zu ändern. Für den Fall, dass Sie sich dagegen entscheiden, finden Sie die Zugangsdaten entweder im Router Benutzerhandbuch oder in Ihrem Vertrag. Auf der Unter- bzw. Rückseite des Gerätes ist das Ausgangspasswort zu finden.
    3. Suchen Sie dann in den Einstellungen des Routers nach Begrifflichkeiten wie beispielsweise Gastnetzwerk, Gastzugang oder auch Gastzugriff. Sobald Sie dies gefunden haben, aktivieren Sie die Funktion einfach durch das Anklicken.
    4. Danach benennen Sie über das Feld „SSID“ das Netzwerk. In der Liste der zur Verfügung stehenden Netzwerke finden Sie dann unter diesem Namen den Gastzugang für Ihre Gastronomie.
    5. Legen Sie nun das Passwort fest, mit dem die Kundschaft Ihrer Gastronomie Zugang zum Gäste-WLAN hat. Nur wer das Passwort kennt, hat später Zugriff. Selbstverständlich haben Sie auch die Option, freies WLAN anzubieten, denn es besteht keine Pflicht, ein Gäste-WLAN mit einem Passwort abzusichern. Dennoch raten wir in jedem Fall dazu, um gegen Hacker geschützt zu sein. Ein Passwort sorgt für Security in Ihrer Gastronomie.
    6. Wählen Sie als Modus zur Verschlüsselung „WPA2“.
    7. Aus Security Gründen müssen Sie sicherstellen, dass das Netzwerk isoliert ist. Klicken Sie dieses Kästchen unbedingt beim Einrichten an bzw. deaktivieren Sie die Funktion „Zugriff auf lokale Netzwerkressourcen“. Damit gewährleisten Sie, die Trennung zwischen Heimnetzwerk und Gäste-WLAN. Allen Nutzern, die über das Gäste-WLAN eingeloggt sind, wird dadurch der Datenzugriff auf das Heimnetzwerk verboten.
    8. Im letzten Schritt müssen Sie prüfen, dass die Funktion „Zugang zu Einstellungen erlauben“ ausgeschaltet ist. Jetzt sind Sie Security mäßig bestens aufgestellt und können Ihren Gästen problemlos und vor allem ohne Gefahr den Zugriff zum Internet ermöglichen.

Wer haftet beim WLAN-Gastzugang?

Die Frage der Haftung war lange nicht eindeutig geklärt. Doch wie haften Sie als Gastronom nun, wenn es um das Angebot eines Gäste-WLANs geht? Laut eines Urteils des Bundesgerichtshofs aus dem Jahre 2018 haften WLAN-Betreiber für einen illegalen Datenaustausch bloß dann, wenn sie es auch veranlasst haben. Lädt ein Gast ohne ihr Wissen beispielsweise unerlaubt Musik oder Filme durch das Gast-WLAN herunter, haften Sie für diesen illegalen Datenaustausch nicht. Somit sind Schadensersatzansprüche ausgeschlossen.

Wenn Sie sich für ein Gäste-WLAN in Ihrer Gastronomie entscheiden, sollten Sie in jedem Fall sowohl Ihre Kundschaft als auch Ihr Personal darauf hinweisen, dass Sie keine störungsfreie Internetverbindung gewähren können und das Gäste-WLAN auf eigene Gefahr genutzt wird. Es kann immer wieder sein, dass die Verbindung zum Internet unterbrochen wird, kommunizieren Sie also, dass Sie keine Garantie für eine stetige Verbindung zum Internet gewährleisten können. Sie als Betreiber des Gäste-WLANs schützen sich damit zusätzlich vor Haftungsansprüchen.

Hinweis: WLAN für Gäste anbieten ist mittlerweile fast schon ein Muss. Doch auch viele Geräte laufen heutzutage über eine Internetverbindung wie beispielsweise die moderne Kaffeemaschine oder der Smart-TV. Es ist ratsam, solche Alltagsgeräte ebenfalls über Ihr WLAN für Gäste laufen zu lassen. Aufgrund unregelmäßiger Sicherheitsupdates sind solche Gerätschaften nämlich durchaus anfälliger für Hackerangriffe, zwar ist es unwahrscheinlich, dass jemand über Ihre Kaffeemaschine Malware einschleust und sich diese im Heimnetzwerk verbreitet, aber es ist nicht ausgeschlossen. Sicher ist sicher, lieber safe than sorry!

Jetzt sind Sie bestens über den möglichen WLAN Hotspot in Ihrem Restaurant informiert. Wir finden, dass das WLAN für Gäste nur Vorteile bringt. Egal, ob mehr Kundschaft, Aufmerksamkeit in den sozialen Medien oder zur Einsicht der digitalen Speisekarte, die Implementierung eines Gäste-WLANs lohnt sich auf jeden Fall!

 

 

Denise

 

    

     geschrieben von Denise

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Induktions-Wandhaube 3400 x 1200 x 500 mm Induktions-Wandhaube 3400 x 1200 x 500 mm
5.998,00 € * UVP 3.967,68 € *
Küchen-Brandgasabluftbox, 200°C, 7.890m³/h, Regelung nur mit FU Küchen-Brandgasabluftbox, 200°C, 7.890m³/h, Regelung nur mit FU
2.271,00 € * UVP 1.502,27 € *
Haubenspülmaschine JET 1500 PS mit Ablaufpumpe Haubenspülmaschine JET 1500 PS mit Ablaufpumpe
3.139,00 € * UVP 2.576,49 € *
Kombidämpfer E 10110, 10x1/1 GN, 400 Volt Kombidämpfer E 10110, 10x1/1 GN, 400 Volt
5.919,00 € * UVP 4.872,52 € *