Employer Branding in der Gastronomie

„Gutes Personal ist schwer zu finden“, wenn Sie diese Aussage bereits häufiger getätigt haben, sollten Sie sich vielleicht lieber die Frage stellen, ob Sie als Arbeitgeber überhaupt attraktiv sind, um potentielles Personal zu überzeugen. Wie sieht Ihr Marketing im Bereich Bewerbermanagement aus? Was bieten Sie Arbeitnehmern? Wie wirken Sie als Arbeitgeber? Was sind die Stärken Ihres Unternehmens?

Gutes Personal muss aktiv umworben werden. Wenn Sie der Meinung sind, dass die fähigen Mitarbeiter in der Regel woanders arbeiten, hat Ihr Unternehmen im Vergleich zu anderen in der Branche vielleicht nicht besonders viel als Arbeitgebermarke zu bieten. Mitarbeiter suchen sich einen Betrieb, der zu ihnen passt und ihren Ansprüchen gerecht wird. Deshalb liefern sich Arbeitgeber mittlerweile einen Wettkampf um qualifizierte und engagierte Mitarbeiter, denn die Bewerber könnten auch genauso gut woanders arbeiten. Das macht es schwer ein passendes Talent zu finden, wenn die Employer-Branding-Maßnahmen nicht stimmen.

Was ist Employer Branding?

Die Personalsuche wird vom demografischen Wandel, Fachkräftemangel und den generell sinkenden Bewerberzahlen für Ausbildungsberufe beeinflusst. Das Recruiting gestaltet sich daher in vielen Branchen schwierig, doch vor allem im Gastgewerbe ist es eine große Herausforderung. In der Realität sieht das Arbeiten im Gastgewerbe häufig nicht sehr ansprechend aus, die Bezahlung ist unangemessen und die unflexiblen Arbeitszeiten lassen weder Zeit für Familie und Freunde, noch für Hobbys. Die anderen Rahmenbedingungen sehen leider in der Regel auch nicht viel besser aus. Hier muss ein Umdenken stattfinden, als Gastronom bewerben Sie sich nämlich bei potentiellen Mitarbeitern und haben die Aufgabe, Ihr Unternehmen zu präsentieren. Die Lösung ist der Aufbau einer Arbeitgebermarke, dem sogenannten Employer Branding.

Beim Employer Branding handelt es sich um eine unternehmensstrategische Maßnahme aus dem Marketing, die die Attraktivität des Arbeitgebers fokussiert, um ihn von anderen Wettbewerbern im Arbeitsmarkt zu differenzieren, damit potentielle Mitarbeiter überzeugt werden. Zu den Zielen gehören außerdem die Erhöhung der Bewerberqualität, die Effizienzsteigerung bei der Personalrekrutierung und eine bessere Identifikationsmöglichkeit mit dem Betrieb. Seien Sie beim Employer Branding offen und ehrlich, nur dann erzielen Sie Erfolge und Ihr Personal wird zu authentischen Markenbotschaftern.

Wann ist ein Arbeitgeber attraktiv?

Der Arbeitsplatz ist vor allem auch ein Lebensplatz, schließlich wird dort viel Zeit verbracht. Deshalb wirken auf Bewerber vor allem Arbeitsplätze attraktiv, auf die man stolz sein kann, die interessante Produkte vertreiben oder eine tolle Innenausstattung bieten. Aber auch die ethische Grundhaltung hat eine besondere Rolle im Personalmarketing, denn die Mitarbeiter sollten sich mit Ihrem Unternehmen identifizieren können und die gleichen Werte verkörpern. Vergessen Sie bei den Employer-Branding-Maßnahmen allerdings auch auf keinen Fall die Work-Life-Balance. Bewerber schätzen ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Arbeit und Leben. Selbstverständlich spielt auch das Thema Vergütung bei den Employer-Branding-Maßnahmen eine wichtige Rolle, schließlich arbeitet niemand kostenlos. Klar ist auch, dass sich die Bezahlung je nach Betrieb unterscheidet. Dennoch sollten Sie einen gewissen Leitfaden haben, in dem die Standards festgelegt sind, mit welcher Qualifikation welches Gehalt gezahlt wird. Seien Sie fair und beziehen Studienabschlüsse und Berufserfahrung bei der Vergütung mit ein. Wer als Unternehmen bei potentiellen Mitarbeitern in die engere Auswahl kommen will, sollte nicht gerade geizig sein und stattdessen eine faire Vergütung bieten und die Qualifikationen der Bewerber berücksichtigen!

Ebenso wenig vernachlässigt werden sollten bei den Employer-Branding-Maßmahmen die Arbeitsbedingungen und Arbeitszeitgrenzen. Aber auch die Wertschätzung gehört zu einer guten Strategie für Ihre Arbeitgebermarke. Eine mangelnde Wertschätzung und fehlende Perspektiven sorgen dafür, dass Mitarbeiter weder motiviert sind, noch Spaß an der Arbeit haben, das werden auch die Gäste bemerken. Spaß bei der Arbeit steigert im übrigen auch die Leistungsfähigkeit, fördern Sie also das Talent Ihres Personals und sorgen dafür, dass es stets engagiert und motiviert ist. Zudem kommt es auf das Miteinander im Betrieb an. Zum Employer Branding gehört auch das Vertrauen zu den Mitarbeitern, lassen Sie daher eine aktive Beteiligung zu. Geben Sie Verantwortung ab und lassen zu, dass sich Ihr Personal miteinbringen kann, statt sie nur als Befehlsempfänger zu betrachten. Ihre Servicekraft hat eine interessante Idee, wie die Verkäufe durch Upselling gesteigert werden können? Prima, dann hören Sie sich den Vorschlag in aller Ruhe an und zeigen Ihre Anerkennung. Anschließend können sie gemeinsam die Umsetzung des Projektes planen. Nehmen Sie Ihre Mitarbeiter ernst und beschäftigen sich mit ihren kreativen Ideen. Dadurch steigert sich die Zufriedenheit und die Motivation Ihres Personals.

Employer Branding mit Social Media

Ein starker professioneller Auftritt in den sozialen Medien kann für Ihr Bewerbermanagement besonders hilfreich sein, wenn Sie die jüngere Zielgruppe im Rahmen des Employer Brandings für sich begeistern wollen. Auf den Plattformen können Sie Ihr Unternehmen darstellen und Bewerbern erklären, warum sie sich für Ihren Betrieb entscheiden sollten. Vielleicht werden dann bald auch Sie unter dem #proudofmyjob oder #welovewhatwedo erwähnt.

Was macht eine gute Arbeitgebermarke aus?

Schaffen Sie eine attraktive Arbeitgebermarke und erarbeiten Sie ein selbst-reflektierendes Bild Ihres Unternehmens. Seien Sie dabei ehrlich und beschönigen die Tatsachen nicht. Befragen Sie Ihr Personal zu dem Thema, und sammeln Sie dabei die Antworten von möglichst verschiedenen Mitarbeitern, die sich im Alter, der Berufserfahrung, Berufsgruppe und Betriebszugehörigkeit unterscheiden. Wie ist es, bei Ihnen beschäftigt zu sein? Wie ist Ihre Gastronomie als Arbeitgeber? Warum arbeitet das Personal ausgerechnet bei Ihnen? Was macht Ihre Gastro aus? Was ist bei Ihnen einzigartig? Führen Sie eine SWOT Analyse durch, indem Sie Ihre Stärken und Schwächen auflisten. Nennen Sie die Chancen und Gefahren auf dem Arbeitsmarkt, die dem Bewerber durch den Job bei Ihnen entstehen. Wie sieht Ihre Arbeitskultur aus? Was sind Ihre USPs als Arbeitgeber? Was müssen mögliche Arbeitnehmer mitbringen, um bei Ihnen Erfolg und Spaß zu haben?

Erläutern Sie Bewerbern Ihre Unternehmensphilosophie und zeigen auf, was von einem Mitarbeiter erwartet wird. Im gleichen Schritt müssen Sie allerdings auch erläutern, was der Bewerber für Vorteile hat, wenn er bei Ihnen arbeitet. Was erwartet einen Arbeitnehmer bei Ihnen? Welche Besonderheiten gibt es bei Ihnen? Stellen Sie Ihrem Personal Mahlzeiten bereit, werden Arbeitswünsche berücksichtigt? Gibt es regelmäßige Feiern oder Ausflüge? Kann das Personal mit Goodies oder Prämien rechnen? Die Möglichkeiten für ein gelungenes Employer Branding sind endlos, wichtig ist nur, dass Sie die versprochenen Dinge dann auch umsetzen! Nur weil Sie einen Mitarbeiter im Bewerbungsgespräch überzeugt haben, heißt es nicht, dass er für immer bleiben wird. Denken Sie bei Ihrer Strategie immer an die Zukunft, sie wollen den Mitarbeiter schließlich auch langfristig an Ihr Unternehmen binden. Da reicht es nicht, ihm ein bisschen Honig um das Maul zu schmieren, auf die Worte müssen auch Taten folgen, also halten Sie Ihr Wort. Ansonsten wird es zu hohen Fluktuationen in Ihrem Betrieb kommen, da das Personal mit falschen Versprechungen gelockt wurde. Tipp: Bevor Sie Kündigungen akzeptieren, fragen Sie lieber nach, woran es gelegen hat. Vielleicht können Sie den Mitarbeiter unter Umständen noch in Ihrem Unternehmen halten und sich als Arbeitgeber weiterentwickeln.

Was macht ein Unternehmen für Bewerber attraktiv?

  • Flexible Arbeitszeiten
  • Entwicklungsmöglichkeiten
  • Incentives und Prämien
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Gesundheitsmaßnahmen
  • Mitarbeiterveranstaltungen
  • faire Vergütung

Was sind Employer Branding Maßnahmen?

Für ein gelungenes Employer Branding müssen nicht nur das Gehalt und die Urlaubstage stimmen, sondern auch die Rahmenbedingungen und Konditionen. Dazu gehören unter anderem das Team, die Arbeitszeiten, Entwicklungsmöglichkeiten und Anerkennung. Machen Sie sich daher umfassende Gedanken zum Thema Personalentwicklung. Wie wollen Sie Ihre Mitarbeiter nach dem Eintritt in Ihr Unternehmen langfristig fordern und auch fördern? Wie sehen die Entwicklungschancen in Ihrer Gastronomie aus? Planen Sie für das Personalmarketing Schulungen und Weiterbildungen? Bieten Sie Ihren Angestellten die Möglichkeit auf ein gesundes Privatleben, Stichwort Work-Life-Balance? Zeigen Sie Ihren Mitarbeitern gegenüber Ihre Anerkennung und Wertschätzung?

Mitarbeiter freuen sich über Erfolge, achten Sie daher immer darauf, Feedback und gegebenenfalls auch Belohnungen zu geben. Die dadurch entstehende Zufriedenheit trägt Ihr Personal auch sicherlich ins Privatleben und spricht mit Freunden, Bekannten oder der Familie über Sie als Arbeitgeber. Wenn dann eventuell eine neue Stelle in Ihrer Gastronomie zu vergeben ist, müssen Sie unter Umständen nicht lange nach Ersatz suchen, da Ihr Personal das Marketing für Sie bereits übernommen hat.

Beim Lesen unseres neuen Blogartikels ist Ihnen aufgefallen, dass es an Ihrem Employer Branding mangelt und Sie Ihren Mitarbeitern nichts bieten? Dann sollten Sie schleunigst Maßnahmen ergreifen, um Ihre Mitarbeiter glücklich zu machen, bevor sie Ihnen weglaufen.

 

 

Denise

 

    

     geschrieben von Denise

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Waffeleisen "Bruxelles", 2 Wechsel-Backplatten, 230 V Waffeleisen "Bruxelles", 2 Wechsel-Backplatten, 230 V
1.380,00 € * UVP 881,82 € *
Wandhaube, Schrägform 2800x700x450mm WHE Wandhaube, Schrägform 2800x700x450mm WHE
992,00 € * UVP 633,82 € *
Saladette, 900 x 700 x 870 mm, Glasaufsatz, 700 Liter Saladette, 900 x 700 x 870 mm, Glasaufsatz, 700 Liter
1.679,00 € * UVP 1.239,77 € *
Arbeitsschrank oh. Platte mit Schiebetüren, 1300x560mm Arbeitsschrank oh. Platte mit Schiebetüren, 1300x560mm
1.039,00 € * UVP 631,19 € *