Weihnachten in der Gastronomie

Weihnachten in der Gastronomie ist besonders stressig und nervenaufreibend. Viele Gäste und reichlich Bestellungen sorgen vor allem an Heiligabend für Hektik in der Küche und im Gastraum, denn alles muss schnell gehen und perfekt sein. Trotz der eher stressigen als besinnlichen Zeit sollten Sie als Gastronom nicht auf das Weihnachtsgeschäft verzichten, da Sie zusätzliche Einnahmen erzielen können. Der Umsatz in der Gastro ist im Dezember nicht nur deutlich höher, der Monat ist sogar in der Regel der umsatzstärkste des ganzen Jahres. Durchschnittlich lässt sich hier im Vergleich zu den restlichen Monaten rund ein Drittel mehr Umsatz erzielen. Darauf wollen Sie sicherlich nicht verzichten, nur weil es Weihnachten in der Gastronomie etwas hektischer zugeht als üblich. Mit einer guten und rechtzeitigen Vorbereitung lässt sich der Stress aber leicht minimieren und Weihnachten in der Gastronomie wird zum Zuckerschlecken. Je besser Sie sich auf das Weihnachtsgeschäft vorbereiten, desto höher ist die Zufriedenheit bei Ihren Gästen. Je zufriedener die Kunden, desto höher ist der Umsatz und das Trinkgeld. Mit der richtigen Planung kann also Weihnachten in Ihrer Gastronomie ganz schön Geld fließen und Ihre Kassen können ordentlich klingeln!

Im Dezember können Gastronomen rund ein Drittel mehr Umsatz generieren.

Gastronomie und Weihnachten

Sowohl Privatpersonen als auch Firmen feiern Weihnachten in der Gastronomie. Während das Zeitfenster bei den Privatpersonen eher klein ist, da sie nur an den eigentlichen Feiertagen wie beispielsweise an Heiligabend Ihre Gastro besuchen, ist der Zeitraum bei Firmen deutlich größer. Betriebsweihnachtsfeiern finden meist zwischen November und Januar statt, das heißt, dass Sie Ihr Weihnachtsangebot frühzeitig bewerben sollten, damit potenzielle Gäste auf Ihr Angebot in der Weihnachtszeit aufmerksam gemacht werden. Hierfür können Sie Flyer erstellen, die Sie dann in Ihrem Restaurant auslegen oder den Rechnungen beifügen. Stammgäste könnten Sie vielleicht auch ganz exklusiv einladen und ihnen ein kleines Geschenk für Ihre Treue überreichen. Tipp: Kommunizieren Sie, dass Sie über die Feiertage regulär geöffnet haben oder vielleicht sogar verlängerte Öffnungszeiten anbieten! Nutzen Sie außerdem auch Ihre Social Media Kanäle und machen reichlich Werbung für Ihr Weihnachtsangebot.

Kommunikation und Werbung sind der Schlüssel für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft.

Aufgrund der hohen Nachfrage, Weihnachten in der Gastronomie zu feiern, sollten Sie auf jeden Fall Reservierungen entgegennehmen. Zum einen hilft es Ihnen, den Überblick zu behalten und erleichtert die Organisation, zum anderen lässt sich dadurch Ihr Wareneinsatz deutlich besser und einfacherer kalkulieren. Hohe Ausfallquoten sind im Gastgewerbe allerdings immer wieder ein großes Problem. Auch zu Weihnachten in der Gastronomie ist dies der Fall. Trotz Reservierung erscheinen einige Gäste nicht. Für Sie als Gastronom ist das natürlich ein großes Problem, denn Sie haben mit einer größeren Gästeanzahl kalkuliert. Als Lösung bieten sich Stornogebühren oder bei größeren Gruppen auch Anzahlungen an. Überbuchungen in der Weihnachtszeit sind dagegen keine Lösung, das sorgt lediglich für Unzufriedenheit bei den Gästen und Überforderung seitens der Mitarbeiter. Hinweis: Gutscheine verkaufen sich in den letzten Jahren besonders gut als Geschenk zu Weihnachten, das gilt auch für das Gastgewerbe. Bieten Sie daher Restaurantgutscheine als ideale Geschenkidee an und machen auch hierfür reichlich Werbung.

Weihnachten in der Gastro

Viele Events und Gäste sorgen natürlich auch für einen erhöhten Konsum, deshalb benötigen Sie für Ihr Weihnachtsgeschäft einen höheren Wareneinsatz. Die Qualität Ihrer Speisen sollte für Weihnachten in Ihrer Gastronomie ruhig etwas höher als gewöhnlich ausfallen, da es ein spezieller Anlass ist und sich Ihre Gäste daher sicherlich auch etwas gönnen möchten. Beschränken Sie sich bei Ihrer Weihnachtskarte auf ungefähr drei Auswahlmöglichkeiten pro Gang. Mit drei Vorspeisen, Hauptgängen und Desserts sind die meisten Gäste nämlich einverstanden. In der Küche wird die Arbeit dadurch an Heiligabend deutlich erleichtert, da der Einkauf reduziert wird und eine Standardisierung der Zubereitung erfolgen kann. Die Zubereitung sollte schnell und einfach von der Hand gehen, also betreiben Sie keinen zu großen Aufwand beim Anrichten.

Minimieren Sie den Stress, indem Sie zu Weihnachten eine reduzierte Speisekarte anbieten.

Den Hauptgang sollten Sie an Weihnachten in Ihrer Gastronomie eher klassisch und traditionell gestalten, das kommt bei den Gästen immer gut an. Bei Vor- und Nachspeise können Sie dann ruhig etwas kreativer sein und etwas Ausgefallenes anbieten, das Ihre Gäste positiv überrascht. Bei den Getränken haben Sie die größte Gewinnspanne, auch hier sollten Sie auf etwas Außergewöhnliches setzen. Wichtig sind vor allem eine gute Kalkulation und Essen, das jeden anspricht. Bedenken Sie dabei, dass unter Ihren Gästen eventuell einige Vegetarier oder Veganer sein können, ihr Menü muss schließlich genauso festlich und schmackhaft sein, wie das der Fleisch- und Fischesser. Tipp: Da die Nachfrage im Dezember besonders groß ist, sollten Sie in diesem Monat keine Rabatte gewähren. Ansonsten machen Sie wesentlich weniger Umsatz.

Servieren Sie Speisen, die eine Mischung aus Tradition und Kreativität sind.

Weihnachten in der Gastronomie ist zwar hektisch, das dürfen Ihre Gäste jedoch nicht merken. Deshalb sollten Sie vor allem bei den Feierlichkeiten noch mehr Wert auf Freundlichkeit legen. Sorgen Sie zu Weihnachten für ein starkes Team und belastbare Aushilfen, denn Ihre Mitarbeiter müssen selbst bei einem hohen Stresslevel stets kompetent und höflich reagieren. Hinweis: Um von den bei Ihnen veranstalteten Betriebsfeiern noch nach dem Event zu profitieren, könnten Sie jedem Besucher einen Gutschein auf das nächste Essen bei Ihnen überreichen. Dadurch besteht die Chance, dass diese auch privat Ihre Gastronomie besuchen und Sie vielleicht sogar neue Stammkunden gewinnen.

Weihnachtsdeko für die Gastronomie

Insbesondere die Weihnachtsdeko in der Gastronomie schafft eine besinnliche und gemütliche Atmosphäre, bei der Festtagsstimmung aufkommt. Dazu gehören neben der Tischdeko auch noch Adventskranz und Tannenbaum. Schließlich ist nichts festlicher als ein reichlich geschmückter Tannenbaum. Geben Sie bei der Weihnachtsdeko ruhig etwas mehr Gas und schmücken Ihr Restaurant üppig mit warmen Lichtern und bunten Weihnachtskugeln. Aber Vorsicht, Ihre Dekoration sollte nicht kitschig wirken. Mit weihnachtlicher Musik wird das Ambiente noch etwas schöner und die Gäste fühlen sich rundum wohl. Während die Gäste empfangen werden und die Weihnachtsdeko in Ihrer Gastro bestaunen, könnten Sie kostenlos Glühwein ausschenken. Die passenden Glühweinkocher dafür finden Sie in unserem Shop.

Nutzen Sie das Weihnachtsgeschäft und bereiten Ihren Gästen ein unvergessliches Weihnachten in Ihrer Gastronomie. Verwöhnen Sie sie mit leckeren traditionellen und kreativen Speisen während Sie ausgefallene Drinks servieren. Wenn Sie noch das richtige Equipment an Kühltechnik oder Kochgeräten benötigen, sollten Sie jetzt in unserem Shop vorbei schauen und von unseren günstigen Preisen profitieren.

 

 

Denise

 

 

          geschrieben von Denise

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
SALE
Gasherd mit 6 Brennern, 2 geschlossene Schränke Gasherd mit 6 Brennern, 2 geschlossene Schränke
2.699,00 € * UVP 1.499,99 € * 1.533,60 € *
Manueller Heißluftofen Nero Manueller Heißluftofen Nero
599,00 € * UVP 384,11 € *
Gastro-Buffet warm, 1520x900x870mm Gastro-Buffet warm, 1520x900x870mm
1.778,00 € * UVP 1.262,38 € *