3 Spül-Tipps für die Gastro: So sparen Sie Strom und Wasser

Geschirrspüler sind umweltschädlich. Richtig? Falsch! Heute kann man mit modernen Geräten mehr Energie und Wasser sparen als beim Spülen per Hand. Gerade in der Gastronomie, wo Spülmaschinen viel leisten müssen, lassen sich mit ein paar einfachen Tricks die Wasser- und Stromkosten senken. Wir haben die drei wichtigsten Tipps für Sie zusammengefasst:

1. Setzen Sie auf moderne Technik

Wer Leistungsfähigkeit und vor allem Effizienz von seiner Spülmaschine erwartet, sollte in ein modernes Gerät investieren. Neuere Geschirrspülmaschinen benötigen im Allgemeinen weniger Wasser als ältere Modelle.
Schauen Sie beim Kauf darauf, ob die Spülmaschine sinnvolle Features bietet, die helfen können Wasser zu sparen. Viele Durchschub- und Haubenspülmaschinen sind mit unterschiedlich langen Spülprogrammen ausgestattet, um kein Wasser und Strom für leicht verschmutztes Geschirr zu verschwenden. Bei einer guten Gastronomie Durchschubspülmaschine sollte allerdings auch stark verschmutztes Geschirr innerhalb von ein bis zwei Minuten sauber werden. Bei normalen Spülmaschinen – auch für den Hausgebrauch – sollte von Kurzspülprogrammen abgesehen werden, da diese zwar die Zeit verkürzen, aber hinsichtlich Strom- und Wasserverbrauch nicht effizienter sind. Bei den Durchschubspülmaschinen DS 901, DS 1001 und DS 2001 sorgen verbesserte Nachspüldüsen zusätzlich für einen geringeren Wasserverbrauch. Das sind technische Details, auf die Sie beim Kauf achten sollten, wenn Sie ein wassersparendes und umweltfreundliches Gerät suchen.

Spartipps Spülmaschine

2. Spülmaschine voll beladen

Das weiß fast jeder: Eine Spülmaschine sollte erst dann gestartet werden, wenn diese voll beladen ist, ansonsten werden Wasser und Strom verschwendet. Gerade in der Gastronomie muss es immer schnell gehen, trotzdem sollten Sie sich die Zeit nehmen darauf zu achten. Mit ein wenig Geschick schafft man es meist mehr Geschirr unterzubringen, als man vielleicht vermutet hätte. Zudem arbeiten nur vollständig gefüllte Geräte wirklich energieeffizient. Darüber hinaus ist Vorspülen unter fließendem Wasser meist unnötig und sollte vermieden werden. Es reicht das Geschirr von gröberen Essensresten zu befreien.

3. Zusatz-Tipp: Sparen durch die richtige Armatur

Ein unmittelbaren Einfluss auf den Wasserverbrauch hat auch die jeweilige Armatur, die eingesetzt wird. Ein Luftsprudler auch Strahlregler oder Mischdüse genannt, vermischt Luft mit dem Wasserstrahl und reduziert damit den Wasserverbrauch um ein Drittel. Besonders bei Handwaschbecken wird so etwas häufig eingesetzt. Dabei sollte man bedenken, dass dieser Einsparungseffekt täglich und unzählige Male stattfindet und sich deshalb lohnen wird.

Wasser gehört zu den wertvollsten Ressourcen unseres Planeten, trotzdem wird selbst Trinkwasser vergeudet oder verschmutzt. Dabei ist Trinkwasser nur begrenzt vorhanden und muss aufwändig aus Salz- oder Abwasser hergestellt werden. Wasser zu sparen schont also nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.

 

 

 

geschrieben von Cathrin

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Gläser-Spülmaschine Easy 35 Gläser-Spülmaschine Easy 35
1.099,00 € * UVP 730,84 € *
Geschirrspülmaschine Modell MARBURG Geschirrspülmaschine Modell MARBURG
2.100,00 € * UVP 1.491,00 € *
Geschirrspülmaschine Modell FREIBURG Geschirrspülmaschine Modell FREIBURG
1.700,00 € * UVP 1.207,00 € *
Haubenspülmaschine Easy 1100 Haubenspülmaschine Easy 1100
3.149,00 € * UVP 2.094,09 € *