Jackfruit - Tipps für das nahrhafte Fruchtfleisch

Was ist grün, groß, stachelig und wird häufig mit der Durian Frucht verwechselt? Genau, die Jackfrucht! Kulinarische Entdeckungen gibt es in der Food-Branche immer wieder, der neuste Star: die Tropenfrucht Jackfruit. Einigen Gastronomen ist sie sicherlich auch unter den Namen Jakobsfrucht oder Jackfrucht bekannt. Wer Sie noch nicht kennt, sollte sie unbedingt probieren, denn mithilfe der größten Frucht der Welt lassen sich viele köstliche Gerichte kreieren, die garantiert mehr Leute in Ihre Gastronomie locken. Gulasch mit einem Fleischersatz schmeckt nicht? Schmeckt doch! Denn wer in seiner Küche ausschließlich vegan kocht, wird wissen, dass man mit der Jakobsfrucht ganz ähnliche Ergebnisse bekommt wie bei dem klassischen Gericht. Ordentlich Salz, Pfeffer sowie andere Gewürze und Aromen und schon ist der Exot Fleisch zum verwechseln ähnlich.

Die exotische Frucht aus Südindien steht auch in anderen tropischen Ländern wie Nepal, Thailand, Malaysia, Indonesien und Sri Lanka auf der Speisekarte. Dort werden die Früchte allerdings nicht als Fleischersatz genutzt, sondern einfach reif verzehrt. Der Baum an dem sie wachsen, gehört zur Pflanzenart der Maulbeergewächse. Je nach Reifegrad kann die Frucht bis zu 40 Kilogramm auf die Waage bringen. Allerdings gibt es so viele Bäume, dass nicht alle Früchte in ihren Heimatländern genutzt werden und dadurch etwa ein Drittel aller Jackfruits an den Bäumen verdirbt ohne, dass diese geerntet werden. Durch den Überschuss eignet sich die Frucht einfach perfekt für den Export. Daher haben mittlerweile auch einige Deutsche das Trendprodukt bereits für sich entdeckt. Warum sollte die Jackfruit dann nicht auch im Restaurant angeboten werden? Übrigens: Wussten Sie, dass die Jackfruit direkt am Stamm der Bäume wächst und nicht wie sonst bei Obstsorten üblich an den Ästen?

Jackfruit Fleischersatz

Viele Ihrer Gäste ernähren sich vegan? Dann ist es an der Zeit, dass Sie Gerichte mit Jackfrucht anbieten! Unter Vegetariern und Veganern ist die Jackfruit als Fleischersatz nämlich schon länger bekannt. Zwar haben die Nährwerte der Tropenfrucht mit Fleisch weniger zu tun, aber geschmacklich soll sie Fleisch in nichts nachstehen. Vergleichen lassen sich die Nährstoffe des Exoten dann schon eher mit unserer heimischen Kartoffel. Der Einsatzbereich der Jackfrucht reicht von deftig bis süß. Abhängig davon in welchem Stadium sie geerntet wird, lässt sie sich prima für unterschiedliche Speisen nutzen. Wer die Zubereitung von Desserts plant, sollte auf jeden Fall auf die vollständig gereiften Früchte zurückgreifen. Diese überzeugen mit einem süßen Geschmack, der eine Mischung aus Mango, Ananas und Banane darstellt. Unreife Früchte eignen sich dagegen für herzhafte Gerichte. Mit den richtigen Zutaten schmeckt die faserige Frucht Fleisch zum verwechseln ähnlich. Durch ihre Textur und Konsistenz erinnert die Jackfruit an Hähnchenbrust oder Thunfisch. Trickst man dann noch etwas mit Gewürzen wie beispielsweise Salz und Pfeffer, Aromen, Soßen oder Marinaden, imitiert die Frucht sogar den fleischigen Geschmack. So lassen sich auch garantiert einige eingeschworene Fleischesser überzeugen. Wer in der Gastronomie sowieso kein Fleisch anbietet, sollte die Jackfruit in seinem Restaurant auf jedem Fall anbieten, denn für Vegetarier und Veganer ist der Exot schon fast ein Muss. Wie wäre es denn beispielsweise mit Jackfrucht Gulasch?

Jackfrucht zubereiten

Roh ist die Jackfruit absolut ungenießbar. Mit der richtigen Zubereitung kann sie jedoch zu einem intensiven Geschmackserlebnis werden. Wichtig ist, dass Sie beim Wareneinkauf auf Bio-Qualität achten, um Pestizide zu vermeiden. Je dunkler das Fruchtfleisch desto schlechter die Qualität, doch auch bei einer weißlichen Färbung sollten Sie vorsichtig sein, denn dann sind möglicherweise zu viele Zusatzstoffe in dem Produkt enthalten. Jackfruit nimmt den Geschmack von Gewürzen hervorragend an. Dennoch ist zu beachten, dass aufgrund des neutralen Geschmacks der Frucht, diese kräftig gewürzt werden muss, um den gewünschten Geschmack zu erhalten, da reichen ein bisschen Salz und Pfeffer leider einfach nicht aus. Sind Sie mit der Vorbereitung fertig, kann es an das Garen gehen. Bei der Zubereitung zerfällt das Fruchtfleisch und wird leicht faserig.

Einer der wichtigsten Tipps für die Zubereitung der Tropenfrucht: Für den Fall, dass Sie in Ihrer Gastronomie mit einer frischen Jackfruit arbeiten, statt mit dem in Gläsern oder Dosen abgefüllten Fruchtfleisch, sollten Sie Speiseöl griffbereit haben. Da der Saft der Jackfrucht ähnlich klebrig wie Baumharz ist, sollten Sie bei der Vorbereitung der Frucht Handschuhe tragen, sowie Brett und Messer vorher einölen. Mit Öl lässt sich der Saft nämlich problemlos lösen.

Sie wollen Jackfruit in Ihrem Restaurant anbieten, weil sich ein Großteil Ihrer Kunden vegan ernährt? Dann sollte auf Ihrer Karte definitiv Pulled Pork stehen bzw. in dem Fall Pulled Jackfruit, denn die Frucht aus Südostasien eignet sich für dieses Trendgericht besonders gut. Egal, ob Spieße, Gulasch, Auflauf oder gefüllte Gemüseschiffchen mit Pulled Jackfruit, die Auswahl an Rezepten ist vielfältig. Von Salat über Curry bis hin zur Bolognese können Sie mit der Jackfruit in Ihrem Restaurant absolut alles zubereiten. Nicht zu vergessen sind dabei natürlich auch die kreativen Nachspeisen, die mit der gereiften Jackfruit zum Leckerbissen werden. Doch nicht nur das Fruchtfleisch ist schmackhaft, auch die Kerne in den Fruchtstücken sind essbar, geröstet lassen sie sich super als Snack anbieten, der Geschmack ähnelt Esskastanien. Außerdem lassen sich die Kerne der grünen Tropenfrucht zu Mehl verarbeiten.

Überlegen Sie nun das leckere Fruchtfleisch in Ihrer Gastronomie anzubieten? Dann schauen Sie gerne in unserem Online Shop nach dem passenden Gastronomiebedarf für Ihr Vorhaben

 

Denise

 

    

     geschrieben von Denise

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Standregal, 1200 x 480 x 2000 mm, Edelstahl, 4 Böden Standregal, 1200 x 480 x 2000 mm, Edelstahl, 4 Böden
679,00 € * UVP 504,90 € *
Elektro-Grillplatte, Tischplatte, glatt, 600 x 600 x 280 mm Elektro-Grillplatte, Tischplatte, glatt, 600 x 600 x 280 mm
1.221,00 € * UVP 702,13 € *
Gasherd mit 4 Brennern, 1 Gasofen Gasherd mit 4 Brennern, 1 Gasofen
2.258,00 € * UVP 1.298,44 € *
Sandwich-Toaster 2000 Sandwich-Toaster 2000
435,00 € * UVP 401,51 € *
Wandhaube 1400x700x450 mm, Motor, Regler, Beleuchtung Wandhaube 1400x700x450 mm, Motor, Regler, Beleuchtung
1.274,00 € * UVP 814,09 € *