Tipps für die Happy Hour in der Gastronomie

Viele Gastronomen wünschen sich in den ruhigeren Tageszeiten eine höhere Gästeanzahl und damit auch mehr Umsatz. Häufig sind Gastronomiebetriebe mittags und abends gut gefüllt, sodass dann der Hauptumsatz gemacht wird. Ganz anders sieht es dagegen vor- und nachmittags aus. Zwischen den Hauptzeiten herrscht gähnende Leere. Dadurch entgeht Ihnen nicht nur Umsatz, auch Ihr Personal langweilt sich und wartet darauf, dass es endlich los geht. Um die Zeit dazwischen zu füllen, eignet sich die Happy Hour prima.

Bei der Happy Hour handelt es sich um einen von Ihnen ausgewählten Zeitraum, in dem Sie ein besonderes Angebot zu vergünstigten Preisen anbieten. Neue Gäste können Ihre Gastronomie dann zum kleinen Preis kennenlernen und Ihr Angebot testen. Das hat natürlich auch positive Auswirkungen auf Ihr Geschäft, zum einen generieren Sie eine Umsatzsteigerung zu einer bestimmten Tageszeit, zum anderen motivieren Sie Ihre Gäste, Ihren Betrieb öfter aufzusuchen. Passen Sie die Happy Hour Ihren Gästen an. Seien Sie dabei zwar kreativ, bieten aber dennoch sinnvolle Rabatte an. Die „glückliche Stunde“ dauert bestenfalls übrigens länger als eine Stunde. Geben Sie Ihren Gästen ausreichend Zeit, Ihr Angebot zu genießen. Wir empfehlen, die Rabatte für mindestens zwei Stunden zur Verfügung zu stellen. Während der Happy Hour in Ihrer Gastronomie sehen die Gäste auch Ihr restliches Angebot und bestellen eventuell noch etwas von Ihrer Karte, das nicht rabattiert ist. Außerdem entscheiden sich die Kunden mit einer hohen Wahrscheinlichkeit dafür, Ihren Betrieb auch außerhalb der Happy Hour aufzusuchen.

Egal, ob Sie ein Restaurant, Café, Bistro, eine Bar oder Eisdiele führen, die Happy Hour eignet sich für jegliche Art von Gastronomie. Bieten Sie Ihren Gästen eine hochwertige Qualität und individuelle Speisen und Getränke an, die sie bei anderen Wettbewerbern nicht finden. Eine belebte Gastronomie lockt weitere Kundschaft an. Deshalb sollten Sie versuchen, immer möglichst viele Tische besetzt zu haben. Potentielle Gäste reizen schließlich eher Betriebe, in denen viel los ist. Mit viel Kundschaft wird nämlich auch ein interessantes Angebot in Verbindung gebracht. Wo fast jeder Tisch besetzt ist, muss es also auch lecker schmecken.

Umsatzsteigerung durch die Happy Hour

Schaffen Sie für Ihre Gäste Anreize, ein Schnäppchen zu machen. Promoten Sie Ihre Aktionen und Rabatte durch entsprechende Marketingmaßnahmen. Frische Ideen kurbeln das Geschäft an, daher können Sie während der Happy Hour durchaus ein neues Angebot testen, welches es eventuell auch auf die reguläre Karte schaffen soll. Möglicherweise wollen Sie ausprobieren, wie ein selbst kreierter Cocktail in Ihrer Bar ankommt oder ob Gerichte mit saisonalen Zutaten Ihre Kundschaft begeistern. Ein attraktives und innovatives Angebot hebt Sie nicht nur von der Konkurrenz ab, es zieht auch eine Vielzahl von Gästen an. Wählen Sie für die Happy Hour in Ihrer Gastronomie Speisen und Getränke aus, die gut verkauft werden. Entscheiden Sie sich keinesfalls dafür, Ihre Ladenhüter mit in die Aktion aufzunehmen. Für viele gastronomische Betriebe ist die beste Zeit für die Happy Hour montags bis donnerstags, da das Wochenende in der Regel ohnehin schon gut besucht ist. Trotzdem ist es empfehlenswert, noch einmal individuell zu prüfen, wann genau in Ihrem Betrieb etwas weniger los ist. Hinweis: Machen Sie Ihre Kundschaft und potentielle Gäste auf Ihre Happy Hour aufmerksam. Sie können Ihre Aktion sowohl über Ihre eigene Website und Social Media Kanäle promoten, als auch mithilfe von Flyern oder Werbung im Radio.

Stellen Sie das Angebot für die Happy Hour in Ihrer Gastronomie passend zu Ihrem Konzept zusammen. Was gefällt Ihren Gästen? Was würden sie sich wünschen und wie verhalten sie sich? Werten Sie zusätzlich Ihre Kassendaten aus. Was wird häufig bestellt? Zu welcher Uhrzeit haben Sie besonders wenig Kundschaft? Anhand dieser Daten können Sie die Happy Hour Ihrer Gastronomie hervorragend planen. Bieten Sie nur bestimmte Waren zur Happy Hour an. Konzentrieren Sie sich dabei beispielsweise auf Getränke, das würde sich vor allem anbieten, wenn Sie eine Bar führen. Für einen Burgerladen könnte es sich lohnen, eine gratis Beilage oder gar ein ganzes Menü zum Sonderpreis anzubieten. Alternativ können Sie selbstverständlich auch ein zweites Hauptgericht kostenlos anbieten. Gleiches gilt natürlich auch für eine Bar, hier könnten Sie zwei Cocktails zum Preis von einem in Ihr Programm aufnehmen. Achten Sie bloß darauf, dass es sich trotz der Rabatte für Sie betriebswirtschaftlich lohnt. Eventuell könnte es hierbei ratsam sein, die Preise für die Topseller auf Ihrer Speisekarte zu erhöhen. Wichtig ist, dass die Aktionen für Sie trotzdem gewinnbringend sind.

Die Happy Hour ist in der Gastronomie ein Klassiker, sie hilft Gastronomen dabei, bestimmte Zeiten für die Kundschaft attraktiver zu gestalten. In Ihrer Happy Hour können Sie sowohl Getränke und Snacks als auch Mahlzeiten oder das Buffet zu vergünstigten Preisen anbieten. Zudem wäre es denkbar, dass Sie extra große Portionen für den „Normalpreis“ servieren. Stellen Sie sicher, dass ausreichend Vorrat an den speziellen Zutaten vorhanden ist. Nichts ist schlimmer, als wenn Ihnen zur Schnitzel Happy Hour die Schnitzel ausgehen. Der Preis spielt bei der Happy Hour in der Gastronomie eine wesentliche Rolle. Je größer die Ersparnis, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie Kundschaft anlocken. Dabei kann es sich sowohl um eine neue Zielgruppe handeln, als auch um bestehende Kunden, die sonst vielleicht eher zu einer anderen Tageszeit bei Ihnen bestellen würden.

Nutzen Sie die Happy Hour bereits, um mehr Gäste zu gewinnen und eine Umsatzsteigerung zu erzielen oder planen Sie gerade die Umsetzung einer Happy Hour für Ihre Gastronomie? Dann benötigen Sie vielleicht auch noch das passende Equipment, in unserem Online Shop für Gastronomiebedarf finden Sie mit Sicherheit genau das, was Sie suchen!

 

Denise

 

    

     geschrieben von Denise

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Flaschenkühlschrank LG-350F, 350 Liter, 1 Klapptür Flaschenkühlschrank LG-350F, 350 Liter, 1 Klapptür
769,00 € * UVP 567,83 € *
Ausschanktheke, 1 Spülbecken li., 1565x700x900mm, 2 Türen Ausschanktheke, 1 Spülbecken li., 1565x700x900mm, 2 Türen
3.889,00 € * UVP 2.871,64 € *
Weinklimaschrank für 21 Weinflaschen, 2 Kühlzonen Weinklimaschrank für 21 Weinflaschen, 2 Kühlzonen
449,00 € * UVP 331,54 € *
Weinkühlschrank, schwarz, Glastür, 96 Flaschen Weinkühlschrank, schwarz, Glastür, 96 Flaschen
1.199,00 € * UVP 814,43 € *
Ausschanktheke, 2 Spülbecken re., 2545 x 700 x 900 mm, 4 Schubladen Ausschanktheke, 2 Spülbecken re., 2545 x 700 x 900 mm, 4 Schubladen
5.719,00 € * UVP 4.222,91 € *