Grillen in der Gastronomie

Mittlerweile ist Grillen in der Gastronomie ein Ganzjahresthema, denn häufig fragen Gäste auch im Winter nach Grillgerichten. Es ist schon lange kein Saisongeschäft mehr für Restaurants. Gerade der Winter bietet sich als Hauptgrillzeit für Gastronomen an, denn sobald das heiße Sommerwetter nachlässt, werden weniger Grillgeräte in privaten Haushalten genutzt. Der Hunger nach Gegrilltem ist aber keinesfalls gestillt, deshalb lohnt sich besonders das Wintergeschäft für Gastronomen.

Eins ist klar: Das passende Equipment, die richtigen Zutaten und die optimale Zubereitung sind entscheidend. Gastronomen sollten ihr Equipment unbedingt nach der Gästeanzahl und dem Angebot auswählen. Sie rechnen mit einer großen Anzahl an Gästen, haben ein vielfältiges Angebot und eine hohe Kundenfrequenz? Dann sind Grillplatten wahrscheinlich die beste Wahl zum Grillen in der Gastronomie.

Indoor Grillen in der Gastronomie

Grillen in der Gastronomie ist sowohl Outdoor als auch Indoor möglich. In Innenräumen müssen Sie selbstverständlich dafür sorgen, dass die Grillabluft abgeführt wird. Unser Rauchgaswäscher eliminiert Fett und Ruß, damit niemand das Grillen in der Gastronomie als störend empfindet. So sorgen Sie garantiert für Genussmomente und eine angenehme Atmosphäre. Tipps: Ein stilvolles Ambiente, entspannte Musik und eine gemütliche Einrichtung laden zum Wohlfühlen ein. Richten Sie Ihre Ausstattung ruhig thematisch aus und untermalen Sie das Ambiente musikalisch passend zum Thema Ihres Restaurants. Mediterran, amerikanisch, orientalisch oder regional, die Möglichkeiten sind endlos.

Das Grillgut

Gegrillt werden kann so ziemlich alles. Sie wollen deftige und rustikale Speisen anbieten? Dann sollten Sie ganz klassisch den Fokus auf das Fleisch legen. Ob Steak, Würstchen oder Pulled Pork, die Deutschen sind Feuer und Flamme für gegrilltes Fleisch, deshalb ist es auch das beliebteste Grillgut.

Tipps: Setzen Sie bei Ihrem Angebot auf eine hohe Fleischqualität und achten ebenso auf die Schnitttechnik. Skirt Steak, Bavette und Flank sind Trends und echte Steakbesonderheiten bei Barbecue-Liebhabern. Schneiden Sie Fleischstücke unbedingt immer quer zur Faser, so wird das Fleisch beim Grillen in der Gastronomie ganz besonders zart. Bei der Stärke eines Steaks gilt grundsätzlich die Faustregel, dass sie mindestens fingerdick sein sollten. Denn wenn das Fleisch dünner ist, trocknet es aus und wird schnell zäh. Auch eine gleichmäßige Maserung ist für einen geschmackvollen Fleischgenuss entscheidend.

Schweinefleisch

Einige Arten von Fleisch eignen sich für Anfänger besser als andere. Schweinefleisch verzeiht massive Grillfehler und ist daher empfehlenswert, wenn Ihr Koch wenig Erfahrung mit Grilltechniken hat. Auch ohne große Vorkenntnisse im Bereich Grillen in der Gastronomie wird das Fleisch zart und saftig.

Für ein ganz besonderes Grillspektakel sollten Sie sich unbedingt einen Spanferkelgrill anschaffen. Solch ein Grill verspricht nicht nur einen tollen Showeffekt, auch geschmacklich können Sie sich damit klar von der Konkurrenz abheben.

Rindfleisch

Rindfleisch ist beim Grillen in der Gastronomie sehr beliebt, Klassiker wie Rib-Eye und Roastbeef stehen bei Gästen hoch im Kurs. Pures Rindfleisch ist auch für Burger ein absolutes Muss. Tipps: Achten Sie hierbei auf einen Fettanteil von 15-20%, um das Fleisch saftig zu halten. Zum Würzen reichen Pfeffer und Salz völlig aus. Um zu verhindern, dass sich das Fleisch wölbt, formen Sie in der Mitte der Patties eine Kuhle. Brötchen und andere Zutaten können nach Belieben gewählt werden. Mit einem unserer Barbecuegrills erhält Ihr Grillgut das typische rauchige Aroma.

Geflügel

Wer eher auf helles Fleisch setzt kommt an Geflügel nicht vorbei. Neben Hähnchenbrust, -flügel und -schenkel, können Sie wunderbar ganze Hähnchen servieren. Mit unseren hochwertigen Hähnchengrills braten Sie 6-90 Stück gleichzeitig und bekommen saftiges Hähnchen mit frischer knuspriger Haut.

Vegetarisch

Oder bevorzugen Sie moderne vegetarische Gerichte, die leicht und gesund sind? Dann ist gegrilltes Gemüse definitiv Ihr Highlight. Besonders schmackhaft sind gegrillte Zucchini, Auberginen, Zwiebeln und Paprika. Aber auch Spargel und Champignons werden mit würzigen Marinaden oder fruchtigen Soßen zum Leckerbissen. Ebenso wunderbar zum Grillen in der Gastronomie eignen sich Käse und Nüsse. Der Grillkäse wird mit unserem Salamander garantiert zum Umsatzhit! Die vegetarische Ernährung ist wohl einer der heißesten Trends der letzten Jahre und sollte auf keinen Fall vernachlässigt werden. Durch das vegetarische Angebot erschließen Sie eine rasant wachsende Zielgruppe, die sehr lukrativ ist.

Statt Toastbrot und Baguette können Sie ruhig mal Fladenbrot als Beilage anbieten. Mit unseren Kontaktgrills können Sie solche Beilagen übrigens schnell erwärmen und sie werden leicht kross.

Fisch und Meeresfrüchte

Wenn Ihren Gästen gerade mal nicht nach Fleisch und Gemüse ist, können Sie jederzeit auf andere Lebensmittel zurückgreifen. Fisch und Meeresfrüchte eignen sich beispielsweise ebenso gut zum Grillen in der Gastronomie. Hierzu empfehlen wir einen unserer Wassergrills, sie grillen besonders schonend und verhindern, dass Ihr empfindliches Grillgut verbrennt. Perfekt gegrillte Meeresfrüchte gehören ab sofort zum Standard in Ihrer Gastro!

Seien Sie originell

Natürlich müssen Sie nicht gleich jedes Grillgut täglich anbieten, es sind auch Themenabende denkbar. Abwechslungsreiche Kulinarik und ausgefallene Grillkreationen locken verschiedene Gäste in Ihre Gastronomie. So können Sie unterschiedliche Zielgruppen auf sich aufmerksam machen. Ein orientalischer Abend mit passender Musik und Deko sowie dem lodernden Feuer Ihres Holzkohlegrills wird die Gäste an Erzählungen aus 1001 Nacht erinnern. Servieren Sie hierzu unbedingt Lamm, es ist optimal für den orientalischen Genuss.

Was viele nicht wissen: Auch Desserts lassen sich ideal auf dem Grill zubereiten. Ananas, Pfirsich und Banane eignen sich beispielsweise perfekt zum Grillen in der Gastronomie. Sie lassen sich perfekt mit Eis, Sahne oder Schmand kombinieren. Mit ein wenig Kreativität lassen sich beim Grillen in der Gastronomie vielfältige Süßspeisen kreieren. Generell können Sie ruhig verschiedene Gerichte ausprobieren und auch mal ungewöhnliche Zutaten verwenden. Dennoch sollten Sie nicht jeden Trend mitmachen, stattdessen immer schauen, ob es zum eigenen Konzept passt.

Die Gerätschaften

Das passende Gerät zum Grillen in der Gastronomie darf selbstverständlich nicht fehlen, das alleine reicht jedoch noch nicht, denn Ihr Koch muss natürlich auch den Grill beherrschen und wissen wie was gegrillt wird. Seine Fachkenntnisse sind noch nicht ausreichend? Gar kein Problem! Es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen, lassen Sie ihn einfach eine Weiterbildung machen. Dort lernt er das Equipment und Techniken, die beim Grillen in der Gastronomie erforderlich sind, besser kennen. Davon profitiert garantiert auch Ihr Umsatz.

Die Grill-Saison ist für viele die schönste Zeit des Jahres. Mit GastroPlus24 genießen Sie und Ihre Gäste diese Zeit das ganze Jahr über. In unserer Tabelle finden eine große Auswahl an Grills mit Ihren Vor- und Nachteilen, damit Sie gleich sehen, welches Gerät am besten zu Ihnen passt. Natürlich finden Sie alle Geräte und weiteres Equipment in unserem Online Shop.

Gastrogrill

Vorteile

Nachteile

Grillplatten

  • fettlose Zubereitung
  • das Garen erfolgt schnell und gleichmäßig
  • sauberes Arbeiten
  • fehlendes Raucharoma

Lavasteingrill

  • unverkennbarer Geschmack
  • hält Grillgut länger warm (auch wenn der Grill bereits aus ist)
  • kurze Vorheizzeit
  • regelmäßige Pflege

Kontaktgrill

  • genaue Temperaturregelung
  • Grillgut wird von jeder Seite gleichzeitig gegart
  • flexible Nutzung
  • relativ kleine Grillfläche

Wassergrill

  • schonende Zubereitung
  • kein Verbrennen des Grillgutes
  • garantiert saftiges und zartes Fleisch
  • längere Garzeit

Salamander

  • kompakt
  • multifunktional
  • heizt schnell auf
  • nur starke Oberhitze

Hähnchengrill

  • knuspriges und saftiges Hähnchen
  • energieeffizient
  • leichte Reinigung und Wartung
  • großer Platzbedarf

Spanferkelgrill

  • hohe Energieeffizienz
  • beste Ergebnisse
  • saftiges Fleisch
  • benötigt viel Platz

Barbecuegrill

  • rauchiges Aroma für einzigartigen Geschmack
  • ermöglicht verschiedene Garmethoden
  • für mobile Nutzung geeignet
  • es können gesundheitsschädliche Stoffe entstehen

Kombibräter

  • platzsparend
  • mobiler Einsatz möglich
  • Energie sparend
  • kein rauchiges Aroma

  

Denise     

 

     geschrieben von Denise

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Spanferkel- & Lamm-Grill "Panorama Mini" Spanferkel- & Lamm-Grill "Panorama Mini"
6.025,00 € * UVP 5.561,08 € *
Lavasteingrill, Gas, 13,0 kW, Tischgerät Lavasteingrill, Gas, 13,0 kW, Tischgerät
1.332,30 € * UVP 955,46 € *
Elektrischer Wassergrill HS 1-70, 8100 Watt Elektrischer Wassergrill HS 1-70, 8100 Watt
1.299,00 € * UVP 1.198,98 € *
Hähnchengrill E-20P-S5, 5 Spieße, 20 Hähnchen Hähnchengrill E-20P-S5, 5 Spieße, 20 Hähnchen
4.585,00 € * UVP 4.231,96 € *