Ernährungstrends, die Sie als Gastronom kennen sollten!

Als Gastronom sind Sie auf zahlreiche Kunden angewiesen, deshalb ist eine attraktive Speisekarte das A und O in der Branche. Wer nicht das anbietet, was der Gast nachfragt, wird relativ schnell mit Umsatzeinbußen rechnen müssen. Eine sich stetig ändernde Speisekarte kann dabei helfen, dass Ihr Gastro-Konzept für Stammgäste und die, die es werden sollen, interessant bleibt. Natürlich ist es schwierig, das Angebot massentauglich zu gestalten, allerdings halten sich einige Ernährungstrends bereits seit Jahren und vielleicht ist es nun an der Zeit Ihre Speisekarte zu optimieren. Denn wie heißt es so schön, der Kunde ist König!

Nach wie vor an der Spitze der Ernährungstrends: Vegetarismus und Veganismus. Niemand kann verneinen, dass es sich um einen wachsenden Markt handelt. Wer schlau ist, nutzt den Ernährungstrend für sich und erschließt die rasant anwachsende Zielgruppe. Nicht nur die Anzahl an Vegetariern und Veganern steigt, auch die Zielgruppe der Flexitarier wird zunehmend größer. Viele Menschen wollen ihren Fleischkonsum reduzieren, sei es aus gesundheitlichen Gründen oder ethischer Überzeugung. Das Gleiche gilt für andere tierische Produkte.

Gesundheit ist aktuell im Trend, aber keine Sorge, Sie müssen das Rad nicht neu erfinden oder Ihr komplettes Gastronomie-Konzept über Bord werfen. Wenige Änderungen reichen, um den Ernährungstrends zu folgen. Optimieren Sie einfach die Speisekarte, statt Fleisch auf dem Burger, einfach eine Veggie Option anbieten und eine vegane „Pulled Pork“ Variante mit Jackfrucht. Ein kleines Speisekarten-Makeover sorgt nicht nur für mehr Farbe auf den Tellern Ihrer Gäste, auch Ihr Geldbeutel freut sich, denn pflanzliche Gerichte sind in der Regel günstiger. Zudem verbessern Sie Ihr Nachhaltigkeitsprofil, da Ihr Speiseangebot klimafreundlich und ressourcenschonend ist. Wegen der enormen Nachfrage schießen vegane Restaurants wie Pilze aus dem Boden. GastroPlus24 zeigt Ihnen, was die Ernährungstrends ausmacht und welche sich für Ihre Gastronomie lohnen.

Vegetarischer Ernährungstrend

Vegetarismus ist von allen Ernährungstrends wahrscheinlich der bekannteste. Vegetarier verzichten auf Fleisch und Fisch, essen allerdings Erzeugnisse, die vom lebenden Tier stammen wie beispielsweise Milchprodukte und Honig. Einige Vegetarier verzichten jedoch aufgrund von Unverträglichkeiten auf Milcherzeugnisse. Eier sind innerhalb des vegetarischen Ernährungstrends häufig umstritten, da die Meinungen auseinander gehen, ob es sich bei Eiern um lebendige Organismen handelt. Viele Käsesorten und klare Säfte sind nicht vegetarisch, da tierisches Lab oder Gelatine verwendet wurde. Achten Sie bei der Zubereitung Ihrer Gerichte ebenfalls darauf, dass beim Vegetarismus auf Schlachtnebenerzeugnisse wie Schmalz verzichtet wird.

Generell liegt der Fokus auf pflanzlichen Lebensmitteln. Doch einfach gekochtes Gemüse reicht sicherlich nicht, um Ihre Gäste zu begeistern. Seien Sie kreativ und experimentieren mit modernen Küchengeräten, innovativen Zubereitungstechniken und alternativen Garmethoden. Wie wäre es denn mal mit Sous-vide-Garen? Mit dieser Methode kreieren Sie aufregende Aromen und Texturen. Ihr Gemüse bleibt knackig, frisch und farbenfroh. Vegetarismus in der Gastronomie bedeutet aber mehr, als nur Gerichte ohne Fisch und Fleisch anzubieten. Es geht eher um vollwertige Kombinationen, basierend auf Gemüse, Getreide und Hülsenfrüchten.

Veganer Ernährungstrend

Veganismus kann als Fortführung des Vegetarismus betrachtet werden und ist schon lange keine Nische mehr bei den Ernährungstrends. Im Vergleich zum Vegetarismus verzichtet der Gast bei diesem Ernährungstrend gänzlich auf tierische Produkte. Gemüse, Obst, Getreide, Hülsenfrüchte, Reis, Vollkornprodukte, Nudeln ohne Ei, sowie Samen und Nüsse werden weiterhin von Ihrer Kundschaft verzehrt. Das heißt, neben Fisch und Fleisch kommen Lebensmittel wie Milchprodukte, Eier und Honig nicht mehr auf den Tisch. Die Bandbreite an Lebensmitteln ist dennoch sehr groß.

Wenn Sie Pasta auf Ihrer Speisekarte anbieten, sollten Sie unbedingt einen Blick auf unsere Nudelkocher im Shop werfen. Wir haben sowohl elektro- als auch gasbetriebene Kocher mit bis zu 80 Liter Fassungsvermögen im Angebot. Wer Pasta selbst herstellt, findet auch Pastamaschinen und ergänzendes Zubehör bei uns.

Süßer Zahn

Von Verzicht kann keine Rede sein, denn auch die Alternativen sind mittlerweile fast grenzenlos. Honig können Sie in Ihrer Gastronomie optimal mit Kokosblütensirup, Agavendicksaft, Ahorn- oder Löwenzahnsirup ersetzen. Sie können natürlich auch einfach mit Stevia oder Trockenfrüchten süßen. Tierische Milch kann künftig durch Pflanzenmilch ersetzt werden. Auch hier finden Sie ein breites Angebot. Soja-, Haselnuss-, Reis-, Hafer- und Mandelmilch sind derzeit hoch im Kurs, um nur ein paar zu nennen. Probieren Sie sich ruhig aus und testen unterschiedliche Marken, denn geschmacklich kann die Pflanzenmilch je nach Hersteller variieren. Teilweise ist die Milch sogar in verschiedenen Geschmacksrichtungen wie Erdbeere, Schokolade oder Banane, erhältlich.

Backe, backe Kuchen

Für Torten, Süßspeisen und Desserts wird häufig Sahne benötigt, auch hierfür gibt es Pflanzensahne als Ersatzprodukt, beispielsweise aus Reis, Dinkel, Hafer oder Soja. Einige sind sogar fertig als Sprühsahne zu kaufen. Sie sehen also, es gibt allerlei Produkte mit denen sich auch Desserts und Torten optimal zubereiten lassen. Doch auch Gelatine findet häufig den Weg in die Süßspeisen. Allerdings haben auch hier die Ernährungstrends bereits für eine Vielzahl von Ersatzprodukten gesorgt. Am häufigsten genutzt wird Agar-Agar. Weitere Geliermittel für süße und herzhafte Speisen sind beispielsweise Pektin oder Kartoffelstärke. Zum Backen eignet sich pflanzliche Margarine oder Kokosöl statt Butter.

Frisch, frischer, Frischkäse

Käse, Quark und Frischkäse gehören natürlich ebenso zur professionellen Gastronomie, auch diese gibt es in veganer Form zu kaufen. Pizza ohne Käse ist schließlich undenkbar und für eine Vielzahl von Bäckern gehören Frischkäse und Quark zum täglich Brot. Letztere lassen sich auch mit wenigen Handgriffen selbst herstellen. Jeder Ihrer Gäste weiß eine ordentliche Portion Parmesan auf seiner Pasta sicherlich zu schätzen, einen ganz ähnlichen Geschmack erzielen Sie mit Hefeflocken. Das kräftig aromatische Würzmittel ist optimal für die Zubereitung von Soßen, Dips und Gemüsebrühe. Ein weiterer Pluspunkt: Hefeflocken sind zucker-, fett- und glutenfrei.

Mit einer zuverlässigen und professionellen Kühlung halten Sie Ihre Milchersatzprodukte lange frisch. Wenn Sie die Produkte dem Gast attraktiv präsentieren wollen, greifen Sie am besten auf ein Gerät mit Glastür zurück. Wir bieten Ihnen erstklassige Geräte, die hochwertig verarbeitet sind und mit ihrer Langlebigkeit punkten. Mit unserem Glastürschrank CD bekommen Sie ein Gerät mit Tauwasserverdunstung und automatischer Abtauung.

Veganer Burger

Stehen auf Ihrer Speisekarte zufällig Burger? Perfekt, dann sollten Sie unbedingt die Jackfrucht ausprobieren. Nach der Zubereitung sieht man optisch absolut keinen Unterschied zum Pulled Pork. Die faserige Konsistenz ist Fleisch zum verwechseln ähnlich und geschmacklich ist die Frucht traumhaft. Speck auf so einem schmackhaften Burger wäre das i-Tüpfelchen. Kein Problem: Räuchertofu ist mindestens genauso lecker. Wenn das mal nicht der perfekte vegane Burger ist!

Tofu eignet sich außerdem gut zum Grillen. Auch da hat GastroPlus24 natürlich an Sie gedacht und deshalb ein großes Angebot an Grillgeräten. Falls Ihr Burger allerdings noch die richtige Beilage benötigt, brauchen Sie unbedingt eine Kartoffelschälmaschinen und einen Pommes-Frites Schneider. Denn was ist eine bessere Beilage für Ihren Burger als Pommes? Für extra dünne Stifte empfehlen wir unser Modell CF-5 mit einem 8 x 8 mm Kartoffelgitter.

Original

Ersatzprodukte

Fleisch

Tofu, Sojagranulat, Tempeh, Seitan, Lupineneiweiß, Grünkern, Haferflocken, schwarze Bohnen, Kichererbsen, Erbseneiweiß, Jackfruit/ Jackfrucht (unreif oder jung)

Fisch

Algen, Vegane Alternativen

Tierische Milch

Pflanzenmilch (Mandel, Dinkel, Hafer, Reis, Soja, Kokos etc.)

Sahne

Pflanzensahne (Hafer, Kokos, Soja, Reis etc.)

Käse

Hefeflocken / Hefeschmelz, vegane Alternativen

Butter

Pflanzliche Margarine, Kokosöl

Quark

Veganer Quark auf Basis von Sojabohnen, Cashewkernen oder Mandeln, eigene Herstellung

Frischkäse

Veganer Frischkäse, eigene Herstellung

Joghurt

Veganer Joghurt z. B. auf Sojabasis, eigene Herstellung

Honig

Agavendicksaft, Löwenzahnsirup, Ahornsirup, Kokosblütensirup, Zuckerrübensirup, Reissirup, Apfelsüße, Trockenfrüchte, Stevia

Gelatine

Agar-Agar, Alginat, Guarkernmehl, Sago, Kartoffelstärke, Maisstärke, Pektin, Xanthan

Pflanzenbasierte Ernährung

Eine pflanzenbasierte Ernährung ist nicht nur einer der neueren Ernährungstrends, er lässt auch keine Wünsche offen. Getreu dem Motto „Alles kann, nichts muss“, essen Ihre Gäste generell alles. Das Ziel bzw. der Gedanke dahinter ist allerdings, wenig bis keine tierischen Produkte zu verzehren. Fleischlose Gerichte und der Einsatz von pflanzlichen Lebensmitteln sind also wünschenswert bei der Gestaltung Ihrer Speisekarte. Im Gegensatz zur vegetarischen und veganen Küche zielt der Ernährungstrend nicht darauf ab, Fleisch zu ersetzen, sondern vielmehr das Gemüse als Hauptnahrungsmittelgruppe zu etablieren. Sprich Gemüse ist keine Beilage. Hauptbestandteile des Ernährungstrends sind folgende:

  • Gemüse, Knollen (Kartoffeln, Möhren, Süßkartoffeln etc.) und Hülsenfrüchte (Linsen, Kidney Bohnen, Kichererbsen etc.)
  • Obst
  • Nüsse und Samen
  • Vollkornprodukte (Hafer, brauner Reis, Quinoa etc.)

Der Gast konzentriert sich beim pflanzenbasierten Ernährungstrend auf eine vollwertige Ernährung und konsumiert weniger verarbeitete Lebensmittel. Tierische Produkte werden nach Möglichkeit vermieden, jedoch nicht komplett ausgeschlossen. Der Fokus liegt auf pflanzlichen Eiweißquellen. Ein gutes Beispiel ist die Levante Küche, die ihr zu Hause vor allem in Jordanien, Syrien, Israel und dem Libanon hat. Einige Klassiker der Levante Küche sind auch in Deutschland bekannt. Typische Gerichte bestehen aus Hummus, Auberginen, Kichererbsen, Bulgur und Falafel. Die Einflüsse aus dem Nahen Osten sollen die Gastronomie und Esskultur besonders in der Zukunft prägen.

Wer künftig Falafeln in sein Angebot aufnehmen will, braucht dringend ein hochwertiges Gerät zum frittieren. Wir bieten gasbetriebene Fritteusen und elektrische Modelle an. Die Größen variieren zwischen 4 und 30 Litern. Jeder Gastronom findet bei uns das optimale Gerät für seine Bedürfnisse.

Wie Sie sehen steigt die Nachfrage nach Gerichten ohne tierische Produkte. Um sich nicht für einen der Ernährungstrends entscheiden zu müssen, rät GastroPlus24 eine Vielzahl von veganen Speisen zu integrieren. Dadurch bieten Sie nicht nur Veganern und Vegetariern leckere Optionen, auch die Anhänger der pflanzenbasierten Ernährung und Flexitarier werden bei Ihnen fündig. Veganismus vereint die Aspekte der anderen Ernährungstrends und ist ideal für Gäste mit Unverträglichkeiten. Ihnen fehlt das passende Equipment? Dann werfen Sie schleunigst einen Blick in unseren Shop!

Lebensmittel

Pflanzenbasiert

Vegetarisch

Vegan

Fleisch

X

-

-

Fisch

X

-

-

Milchprodukte

X

optional*

-

Eier

X

optional*

-

Honig

X

X

-

Gelatine

X

-

-

Tierisches Lab

X

-

-

Getreide

X

X

X

Gemüse

X

X

X

Obst

X

X

X

Samen

X

X

X

Nüsse

X

X

X

* verschiedene Arten von Vegetarismus

 

Denise

 

 

    geschrieben von Denise

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
SALE
Elektro-Fritteuse, Tischmodell, 10+10 Liter, 600x600x280mm Elektro-Fritteuse, Tischmodell, 10+10 Liter, 600x600x280mm
1.929,00 € * UVP 1.099,99 € * 1.134,58 € *
Kühlschrank Edelstahl, 620 Liter, 1 Klapptür Kühlschrank Edelstahl, 620 Liter, 1 Klapptür
1.339,00 € * UVP 995,71 € *
Pastamaschine MPF 1,5 Pastamaschine MPF 1,5
1.330,00 € * UVP 988,24 € *
Elektro-Nudelkocher, Tischmodell, 20 Liter Elektro-Nudelkocher, Tischmodell, 20 Liter
1.162,00 € * UVP 663,52 € *